Wozu wir gesandt sind

Nach dem Beispiel des heiligen Vinzenz von Paul wollen wir den Menschen nahe sein, ihr Leben teilen, ihnen beistehen in ihrer Not und sie in ihrem Glauben stärken. Wir tun dies vor allem in Krankenhäusern, Altenpflegeheimen und Hospizen. Unseren Dienst an den Menschen erfüllen wir heute zusammen mit unseren vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Achtung der Würde jedes Menschen ist uns dabei ein unverzichtbares Anliegen.

Mit einigen wichtigen Worten des heiligen Vinzenz von Paul und der heiligen Louise von Marillac möchten wir Sie zum Nachdenken und Meditieren anregen und Ihr Interesse an unserer Gemeinschaft und unseren Aufgaben wecken.

Vinzenz von Paul sagt

"Erbarmen ist das innerste  Geheimnis Gottes. Gott schenke uns diesen Geist des Mitfühlens und Erbarmens in Fülle und halte ihn in uns lebendig."

„Das ist eure Sendung: Armen und Kranken menschgewordene Gottesgüte zu sein und Gottes Stelle an ihnen zu vertreten.“

"Das Recht zu geben, muss durch Liebe erworben werden."

Louise von Marillac sagt

„Seid entgegenkommend und gütig mit Euren Armen. Ihr wisst, es sind unsere Herren und Meister, und wir müssen sie herzlich lieben und achten. Es genügt aber nicht, diese Leitgedanken im Kopf zu haben; wir müssen sie durch unsere liebevolle und geduldige Pflege ausdrücken.“

"Wir müssen vieles ertragen und mehr von Gott als von uns selbst erwarten. Schwierigkeiten sind überall, das ist das Zeichen der Werke Gottes."

"Lebt miteinander in großer Einheit und Herzlichkeit.“

 

Gerne können Sie mit uns ins Gespräch kommen. Bitte benutzen Sie dafür die Kontaktseite oder das Gästebuch.



Orden der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Vinzenz von Paul

Habsburgerstr. 120
79104 Freiburg

Fon: 0761/2711 02
Fax: 0761/2711 3012

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!